Taxi-Flatrate für Pokémon-Go-Spieler

Mit einem Marketing-Gag wollte ein Taxi-Unternehmen aus Manchester den aktuellen Hype um das Mobil-Spiel Pokémon-Go für die Bekanntheit der Firma nutzen. Jetzt scheint daraus ein tragfähiges Geschäftsmodell zu werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 52 Beiträge
Von
  • Thomas Hoffmann

Für ein Taxi-Unternehmen aus Manchester entwickelt sich ein Marketing-Gag zum Geschäftsmodell.

(Bild: Street Cars bei facebook)

Für eine fixe Gebühr von 20 britischen Pfund (etwa 24 Euro) transportiert das Taxi-Unternehmen Street Cars aus Manchester Pokémon-Go-Spieler eine Stunde lang zu den ergiebigsten Spots von Manchester. Klingt nach einem Markting-Gag und das war es nach Aussage von Chef der Firma, Naveed Arshad, laut einem Bericht der BBC auch.

Das Angebot würde allerdings so gut angenommen, dass von den zwölf für die Aktion reservierten Taxen im Moment acht im Dauereinsatz sind, insgesamt hat Street Cars 600 Fahrzeuge im Betrieb. Für die speziellen Fahrten hat das Unternehmen erfahrene Spieler abgestellt. Laut Firmensprecher haben die Fahrer einen Spielerlevel von 18 oder 20 und "wissen alles".

Pokémon - eine Monstergalerie (25 Bilder)

Bisasam

Typ: Pflanze, Gift
(Bild: bisafans.de )


(tho)