Menü
IFA

Technics ist auferstanden

Panasonic lässt seine Audio-Marke Technics wieder aufleben. Die seit etlichen Jahren verschwundene Marke im Herbst mit zwei neuen HiFi-Audio-Systemen an den Start gehen. Besonders billig kommen Nostalgiker allerdings nicht davon.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 113 Beiträge

Auf seiner Pressekonferenz in Berlin verkündete das japanische Unternehmen überraschend die Rückkehr der Marke Technics auf den europäischen Markt. Die Leiterin des Projekts, die japanische Pianistin und Toningenieurin Michiko Ogawa, stellte den Relaunch unter das Motto "Rediscover Music". Sie lege besonderen Wert auf ein klares Klangbild mit großer Dynamik, erklärte die Pianistin, und strebe nach dem definitiven Sound.

Die Pianistin und Toningenieurin Michiko Ogawa dirigiert die Markenstraegie von Technics.

Panasonic respektive Technics startet mit zwei Produktserien: einem Referenz-Design und einer Premium-Reihe. Das Referenzmodell R1 besteht aus dem Leistungsverstärker SE-R1, dem Netzwerk Kontrollverstärker SU-R1 und den Standlautsprechern SB-R1

Zum Premium-System C700 gehören vier HiFi-Komponenten, nämlich der Stereo Vollverstärker SU-C700, der Netzwerk Player ST-C700, ein CD-Player namens SL-C700 und das kompakte Lautsprecherpaar SB-C700.

Ganz billig ist das Technics-Vergnügen nicht: Die Referenzserie R1 aus den drei Komponenten soll etwa 40.000 Euro kosten. Die Premiumklasse ist dagegen mit 5000 Euro vergleichsweise günstig.

Die Marke Technics wurde 1965 von Panasonic ins Leben gerufen. Zuletzt brachte der Hersteller unter dem Label 2008 Geräte heraus. Die beiden neuen Serien sollen Ende dieses Jahres in Europa erhältlich sein. (uk)

Anzeige
Anzeige