Menü

Telefónica stellt Kunden von E-Plus und Base auf O2-Tarife um

E-Plus verschwindet langsam von der Bildfläche: Telefónica geht nach der Übernahme einen weiteren Schritt zur Integration von E-Plus und Base. Für deren Vertragskunden ändert sich nur die Marke, die Bedingungen bleiben gleich.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 53 Beiträge
Telefonica und E-Plus

(Bild: dpa, Fabian Stratenschulte)

Telefónica Deutschland überführt Kunden mit Tarifen von E-Plus oder Base bei gleichbleibenden Bedingungen schrittweise in O2-Tarife. “Für die Kunden von Base und E-Plus ändern sich lediglich die Marke und die Bezeichnung ihres Tarifes”, versicherte Vorstand Markus Haas am Donnerstag in München. “Die vertraglichen Leistungen und Konditionen bleiben unverändert.” Damit macht der Mobilfunker nach der Übernahme von E-Plus einen weiteren Schritt bei der Zusammenführung der Unternehmen.

Im Februar beginnt Telefónica mit der Umstellung der ersten Vertragskunden auf neue O2-Tarife. Die betroffenen Kunden werden vorher per E-Mail und SMS informiert. Es werden alle Kunden mit E-Plus- oder Base-Verträgen umgestellt. Wie viele Kunden das sind, verrät der Anbieter nicht. Im letzten Quartalsbericht vor der Übernahme hatte E-Plus im Sommer 2014 knapp 9 Millionen Vertragskunden ausgewiesen. Nach denen sollen dann zu einem späteren Zeitpunkt auch die Kunden umgestellt werden, die noch einen Prepaid-Tarif von Base nutzen. Die Umstellung aller Kunden soll nach den Plänen des Unternehmens bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Ab etwa Jahresmitte sollen die ehemaligen E-Plus- und Base-Kunden dann auch im LTE-Netz von O2 surfen können. Telefónica führt die Netze von O2 und E-Plus zusammen. Zunächst hatte der Anbieter die UMTS-Netze für das sogenannte Nationale Roaming freigeschaltet, in diesem Jahr will das Unternehmen die beiden Netze auch technisch vereinigen. Dazu werden zunächst die GSM- und UMTS-Netze (2G und 3G) zusammengeschlossen. Die Zusammenlegung der LTE-Netze (4G) soll ab Mitte 2016 beginnen.

Die bisherigen Tarifangebote von E-Plus und Base werden eingestellt. Damit verschwindet die Marke “E-Plus” wie geplant langsam vom Markt. An “Base” will Telefónica Deutschland hingegen festhalten. Das Unternehmen plant “eine grundlegende Neupositionierung als reine Online-Marke zu einem späteren Zeitpunkt”. Bis dahin vermarktet O2 über die Base-Website Aktionsangebote der “Blue”-Smartphonetarife. Für andere Marken – etwa das im E-Plus-Netz beheimatete Aldi Talk – "ergeben sich derzeit keine Änderungen", betont das Unternehmen.

Telefónica Deutschland hatte die Übernahme des Konkurrenten E-Plus im Sommer 2013 angekündigt. Nach einigem Hin- und Her mit den Wettbewerbsbehörden hatte die EU-Kommission die Fusion schließlich genehmigt, aber einige Bedingungen gestellt. So hat das Unternehmen die E-Plus-Tochter Yourfone und zahlreiche Niederlassungen an den Mobilfunkprovider Drillisch verkauft und stellt dem Partner darüber hinaus Netzkapazität zur Verfügung. Im Zuge der Übernahme kam es zu einem drastischen Stellenabbau. (vbr)