Menü

Telekom-Chef: Verzögerungen bei Bestellungen von iPhone 4S

vorlesen Drucken Kommentare lesen 188 Beiträge

Apple-Fans müssen sich gedulden: Der Run auf das neue iPhone 4S ist in Deutschland so groß, dass die Deutsche Telekom ihre Kunden auf Verzögerungen einstimmt. Telekom-Chef René Obermann sagte der Bild am Sonntag: "Wir haben bereits einige zehntausend Vorbestellungen. Aufgrund der hohen Nachfrage kommt es sogar zu Verzögerungen im Bestellprozess."

Dass es bei der Einführung neuer iPhone-Generationen zu Lieferengpässen kommt, ist allerdings keine Überraschung: Bereits beim iPhone 4 gab es Verzögerungen von bis zu neun Wochen – was seinerzeit zu Unstimmigkeiten zwischen der Telekom und Apple führte.

Die Deutsche Telekom führt das iPhone 4S mit Zweijahresverträgen im Programm, das Gerät ist über den Vertragszeitraum hinweg per Netlock an das eigene Mobilfunknetz gebunden. Neukunden und Vertragsverlängerer können das Gerät zu subventionierten Preisen erwerben, die je nach gewähltem Tarif stark variieren. (keh)

Anzeige
Anzeige