Menü
IFA Update

Telekom: Erster Speedport-Router mit Mesh-WLAN kostet 160 Euro

Unter anderem kann man Smartphones mittels NFC-Funktion an der WLAN-Basisstation des neuen Speedport-Routers anmelden.

Telekom: Erster Speedport-Router mit Mesh-WLAN

(Bild: Deutsche Telekom)

Der Netzbetreiber Deutsche Telekom hat auf der IFA-Messe in Berlin seinen ersten DSL-Router mit Mesh-WLAN vorgestellt. Damit folgt das Unternehmen einem Trend, größere Wohnungen oder Häuser mittels mehreren herstellerspezifischen WLAN-Stationen abzudecken.

Der Router ist für IP-basierte Telekom-Anschlüsse ausgelegt und lässt sich nicht nur per Desktop- sondern auch per Mobil-Browser konfigurieren. Als einer von wenigen Routern lässt er Smartphones nach einer einfachen Authentifizierung per NFC in sein WLAN (Near Field Communication). Alternativ kann das Smartphone das richtige WLAN-Passwort auch vom QR-Code einlesen, den der Router generiert. Auch lässt sich das Gerät als reines DSL-Modem vor einem anderen Router betreiben.

Zu den weiteren Funktionen gehören unter anderem Kindersicherung, Filter und Zeitschaltregeln, DynDNS, Synchronisation mit dem Online-Adressbuch der Telekom oder auch Importfunktion für Kontakte.

Der neue Speedport Smart 3 bringt diverse kabelgebundene Schnittstellen mit und außerdem neben WLAN auch eine DECT-Tk-Anlage.

(Bild: Deutsche Telekom)

Das WLAN-Modul arbeitet gemäß der IEEE-Norm 802.11ac im 2,4- und 5-GHz-Band simultan und erreicht mittels 4x4-MU-MIMO über beide Funkbänder eine Summendatenrate von rund 2,5 GBit/s. An Bord sind 1 USB2-Port, 4 Gigabit-LAN-Ports, zwei TAE-Anschlüsse für analoge Telefone sowie eine DECT-Basisstation für bis zu 5 Funktelefone (Telekom Speedphone). Das DSL-Modem baut Internet-Verbindungen gemäß ADSL, ADSL 2+, VDSL oder VDSL-Vectoring auf. Die Telekom verspricht außerdem, Funktionen für Super-Vectoring- und Glasfaser-Anschlüsse nachzuliefern (FTTH). Ein geplantes "Software-Release 2" soll auch SmartHome-Funktionen nachrüsten. Es soll Ende 2018 erscheinen. Der Speedport Smart 3 ist laut der Telekom ab dem 31.8.2018 erhältlich und kostet 160 Euro. Alternativ kann man das Gerät für rund 5 Euro monatlich mieten.

[Update], 03.09.2018: Laut Kundenberichten verkauft die Telekom den Speedport Smart 3 bereits seit einigen Wochen. (dz)

Zur Startseite
Anzeige