Menü
IFA

Telekom: Neue HDTV-Sender und Details zum 3D-Angebot

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 101 Beiträge
Von

Die Deutsche Telekom hat auf der IFA offiziell bekannt gegeben, dass Kunden ihres IPTV-Angebots "Entertain" mit VDSL-Anschluss ab sofort auch die HDTV-Sender "Sport1 HD" (Programmplatz 423) und "Servus TV HD" (Programmplatz 445) empfangen können. In SD-Qualität steht "Servus TV HD" allen Entertain-Kunden auf dem Senderplatz 61 zur Verfügung. Der Satellitenbetreiber Astra hatte erst vor wenigen Tagen angekündigt, Sport1 HD am 1. November in sein über Astra 19,2 Grad Ost ausgestrahltes HDTV-Programmpaket HD+ aufnehmen zu wollen.

HDTV-Neuzugänge benötigt die Telekom dringend, nachdem ihr Angebot an hochauflösenden TV-Programmen nach dem Bruch mit dem Pay-TV-Betreiber Sky drastisch zusammengeschrumpft war. Highlight des IPTV-Angebots des Providers ist der Kanal "Liga total! HD", über den sich alle Bundesliga-Spiele in HD anschauen lassen. Der Provider versucht, den Engpass zudem über hochaufgelöste Video-on-Demand-Filme in seiner Online-Videothek Videoload auszugleichen, die auch für Kunden mit ADSL2+-Zugang erreichbar sind. Laut Telekom stünden aktuell 1500 HD-Inhalte auf Abruf bereit; dies bedeute eine Steigerung von 500 Titeln in den vergangenen sechs Monaten.

Eine Vorreiterrolle will die Telekom bei stereoskopischen 3D-Inhalten einnehmen. So können alle Entertain-Nutzer mit Beginn der IFA über Videoload 3D-Filme wie "Kampf der Titanen" und "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen" in 3D abrufen. In Zukunft sollen unter anderem die stereoskopischen Versionen von "Cats & Dogs – Die Rache der Kitty Kahlohr" und "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, 1. Teil" folgen. Darüber hinaus bietet die Telekom Dokumentationen des Discovery Channel und Erotik-Inhalte in 3D an. Im TV-Archiv befinden sich schließlich Boxkämpfe und das Eröffnungsspiel der Eishockey-WM 2010 in einer stereoskopischen Version, die sich kostenfrei abrufen lassen.

Die 3D-Inhalte können ab Beginn der Miete 24 Stunden lang uneingeschränkt angeschaut werden. Da die Videos in der Auflösung 1080i im Side-by-Side-Verfahren übertragen werden, können sie mit dem gewöhnlichen IPTV-Receiver abgerufen werden. Zur Wiedergabe in 3D ist aber natürlich ein 3D-tauglicher Fernseher samt passender Brille nötig.

Telekom hat auch Details zur geplanten 3D-Übertragung von Partien der Fußball-Bundesliga bekannt gegeben. Diese soll sich zunächst auf ein Spiel pro Spieltag beschränken. Geplant ist, dabei jeweils das Sonntagsspiel in stereoskopischen Bildern zu zeigen – um einen Konflikt mit der bei Fußball-Fans besonders beliebten Konferenzsschaltung auf "Liga total!" am Samstag zu vermeiden. Für den Empfang muss der Entertain-Kunde über einen VDSL-Anschluss verfügen; eine Zusatzgebühr soll für die 3D-Fassung jedoch nicht erhoben werden. (nij)