Menü

Telekom: SMS ab Sommer auch im Festnetz

vorlesen Drucken Kommentare lesen 39 Beiträge

Wider Erwarten hat sich der SMS-Dienst für Mobilfunkanbieter zu einem äußerst lukrativen Geschäft entwickelt. Die Deutsche Telekom will nun auch Festnetzkunden das Senden und Empfangen von Kurzmitteilungen ermöglichen. In einem ersten Schritt soll T-D1-Mobilkunden ab Mai das Versenden von SMS-Nachrichten in das Festnetz ermöglicht werden. Ab Juli diesen Jahres soll dann das Versenden von Kurznachrichten vom Fest- in das Mobilnetz möglich sein. Voraussetzung sind entweder ein T-ISDN-Anschluss oder ein "T-Net 100"-Anschluss und ein SMS-fähiges Festnetztelefon.

Als erstes Gerät dieser Art stellt die Telekom auf der CeBIT das T-Sinus 710K vor, ein schnurloses Komfort-Telefon, das für unter 300 Mark in den Handel kommen soll. Im Laufe des Jahres sollen weitere Telefone – auch schnurgebundene – angeboten werden. Auch andere Anbieter, wie die schweizerische Ascom, hatten im Vorfeld der CeBIT SMS-fähige Endgeräte angekündigt. Für den Versand einer SMS innerhalb des Festnetzes will die Telekom 15 Pfennig berechnen. Der Versand an Mobiltelefone schlägt mit 39 Pfennig zu Buche. Offensichtlich will die Telekom vom SMS-Boom, der die Kassen der Mobilfunkanbieter füllt, auch im Festnetz profitieren. (sha)