Telekom-Vorstand entlastet

Die Aktionäre der Deutschen Telekom haben den Aufsichtsrat und den Vorstand trotz scharfer Kritik am Dienstagabend mit großer Mehrheit entlastet.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 150 Beiträge
Von

Die Aktionäre der Deutschen Telekom haben den Aufsichtsrat und den Vorstand mit großer Mehrheit entlastet. Das teilte das Unternehmen zum Abschluss der Hauptversammlung am späten Dienstagabend in Köln mit.

Der Vorstand unter Ron Sommer wurde mit 2,27 Milliarden Stimmen bei 64 Millionen Nein-Voten und 31 Millionen Enthaltungen entlastet. Die Vertreter des Aufsichtsrates enthielten in der von unzufriedenen Einzelaktionären beantragten Einzelabstimmung ähnliche Ergebnisse. Im Verlauf der teils turbulenten Hauptversammlung hatten die Aktionäre den Konzernvorstand um Ron Sommer zuvor wegen des Einbruchs der T-Aktie und der Anhebung der Vorstandsbezüge scharf attackiert. Die Anteilseigner warfen der Telekom-Führung unter anderem Traumtänzerei und eine falsche Strategie vor. (wst)