Menü

Telekom erhöht Bereitstellungpreise für Paketangebote

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 226 Beiträge
Von

Wer seinen Anschluss aufrüsten will, sollte sich beeilen: Ab 1. Mai macht die Telekom keine Paket-Angebote mehr. Die Bereitstellungsentgelte für den Telefon-Anschluss und für DSL werden dann jeweils einzeln berechnet. Für einen kombinierten ISDN- und DSL-Anschluss beispielsweise ist ein Einrichtungspreis von 151,52 statt bisher 99,95 Euro zu zahlen. Bisher berechnete die Telekom nur den DSL-Anschlusspreis, wenn der Kunde gleichzeitig einen neuen Telefon-Anschluss in Auftrag gab.

Auch der verbilligte DSL-Anschluss für ISDN-XXL-Kunden fällt künftig weg, Neukunden mit ISDN XXL zahlen ab 1. Mai wie bislang schon ISDN-Kunden mit einem Standard- oder Komfortanschluss 12,99 statt 9,99 Euro im Monat, der Unterschied beträgt also 36 Euro pro Jahr. Betroffen von der Neuregelung sind Altkunden allerdings nur dann, wenn sie umziehen und damit einen neuen Anschluss in Auftrag geben, ansonsten bleibt es bis auf weiteres bei 9,99 Euro im Monat.

Anders als bislang von der Telekom gehandhabt reicht es nicht aus, lediglich den Auftrag noch im April zu stellen, um in den Genuss der günstigeren Preise zu kommen. Auch die Ausführung des Auftrages muss noch im April erfolgen, ansonsten lehnt es die Telekom ab, diesen noch zu alten Konditionen zu erledigen. Wer also Anfang Mai umzieht und einen Telekom-Anschluss beauftragen will, sollte das möglichst bald erledigen und den Auftrag noch im April ausführen lassen. (uma)