Menü
MWC

Telekom führt Auslands-Datenflatrate ein

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 94 Beiträge
Update
Von

Die Deutsche Telekom hat auf dem Mobile World Congress wie erwartet eine Auslandsdatenflatrate angekündigt. Mit den "Travel & Surf"-Tarifen verspricht der Netzbetreiber "nahezu unbegrenztes Surfen" fast im gesamten europäischen Ausland. Für 14,95 Euro kann der Kunde eine Flatrate buchen, die eine Woche gültig ist. Daneben bietet die Telekom zwei jeweils 24 Stunden gültige Tagespakete mit 10 MByte Datenvolumen für 1,95 Euro und 50 MByte für 4,95 Euro an. Die Tarife gelten "für jedes mobile Gerät", betonte das Unternehmen.

Die Tarife seien Teil einer Neuordnung des Daten-Roamings und gelte nicht nur in Ländern, in denen die Telekom mit einer Tochtergesellschaft vertreten ist, erklärte Telekom-CTO Ed Kozel am Dienstag in Barcelona. Deutsche Telekom-Kunden sollen die Tarife bereits ab März buchen können, ab Juli will das Unternehmen das neu gestaltetes Roaming-Modell bei nahezu allen europäischen Tochtergesellschaften einführen. Das Angebot richtet sich zunächst an Vertragskunden der Telekom.

Zu den genauen Konditionen der Wochen-Flatrate konnte Kozel noch keine Angaben machen – etwa ob und ab welchem Datenvolumen die Leitung gedrosselt wird. Die technischen Details seien noch in Abstimmung, so Kozel. Die Telekom wolle aber nach Möglichkeit das beste Angebot machen. Auch in welchen Ländern es eventuell eine Drosselung geben wird, ist derzeit noch nicht klar.

Mit der europaweiten Einführung der Auslandsdatentarife will der Konzern auch ein klares Zeichen in der Roaming-Debatte setzen, sagte Kozel in Barcelona. Die Telekom sei der Ansicht, dass eine Regulierung im Roaming eigentlich nicht notwendig sei. So darf das Tarifangebot auch als Wink in Richtung Brüssel gelten, dass der Netzbetreiber nicht immer Vorgaben der EU-Kommission braucht.

[Update: O2 kündigte ebenfalls eine Verbesserung des EU-Roamingtarifs an. Für den bislang gültigen Preis von 5,12 Euro für ein Megabyte erhalten die Kunden europaweit künftig zusätzliche 10 Megabyte (also insgesamt elf MB). Wenn das Datenvolumen verbraucht ist, kann man weitere 11 Megabyte für 5,12 Euro verbrauchen. Bei Vodafone können Kunden nach Angaben eines Sprechers seit Herbst 2010 eine Daten-Flatrate buchen, die bei zwei Euro pro Tag oder fünf Euro in der Woche beginnt.] (vbr)