Menü
MWC

Telekom stellt Verwaltungs-App für eSIMs vor

Eine MDM-App soll Telekom-Kunden bald in die Lage versetzen, vernetzte Geräte aus ihrem eSIM-Pool selbst verwalten zu können.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 25 Beiträge
Telekom stellt Verwaltungs-App für eSIMs vor
Handy-Tarifvergleich Anzeige

Die Deutsche Telekom will offensichtlich fest verbaute eSIM-Karten ins Rollen bringen: Auf dem MWC in Barcelona zeigt sie eine MDM-App (Multi Device Management) vor, mit der Kunden ihre eSIMs und damit die zugehörigen Geräte in ihren Tarif aufnehmen und aktivieren können.

Zu sehen sind mehrere Showcases: So lassen sich dort ein BMW i3s, ein G6-E-Bike von Greyp, eine Huawei Smartwatch und Tablets von Microsoft in den Gerätepark aufnehmen oder entfernen. Verfügt der Kunde über einen Tarif, der mehrere eSIMs zulässt, kann er über die App Datenvolumen verteilen, Telefonnummern verwalten oder Ortungsdienste auf dem Gerät freischalten.

Mit der MDM-App sollen Telekom-Kunden künftig Geräte mit eSIM-Karten verwalten können.

(Bild: DTAG)

Claudia Nemat, Telekom-Vorstand Technik und Innovation bei der Telekom betonte, dass der Konzern voll auf den eSIM-Standard setzt: "Die Branche muss nun Hand in Hand arbeiten, wenn es darum geht, eSIM und das enorme Potenzial der Technologie voranzutreiben. Interoperabilität ist hier das Stichwort – alles ist vernetzt." Wann die App verfügbar ist, teilte die Telekom nicht mit. (hob)