Menü

Telekom verkauft Software-Downloadshop Softwareload

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 47 Beiträge

Die Deutsche Telekom verkauft ihren im Jahr 2006 eröffneten Software-Downloadshop Softwareload an den E-Business-Spezialisten Nexway EMEA, der unter anderem mit Microsoft, Dell und mehreren Antiviren-Herstellern zusammenarbeitet. Auf den Betreiberwechsel werden Softwareload-Nutzer per Mail hingewiesen, die weitere Details enthält, die man auch auf einer eigens eingerichteten Webseite nachlesen kann.

Da durch den Verkauf der Vertragspartner wechselt, müssen beispielsweise die Nutzerdaten an den neuen Betreiber übertragen werden. Welche Daten genau übertragen werden, schlüsselt Softwareload detailliert auf. Wer dem Datentransfer an Nexway widersprechen will, muss dies innerhalb von vier Wochen mitteilen. In diesem Fall wird das Nutzerkonto Ende März 2012 gelöscht und man hat keinen Zugriff auf Installationsdateien und Lizenzschlüssel mehr. Die Telekom stellt jedoch eine Anleitung zum Sichern der Käufe (PDF) sowie zum Erstellen der zugehörigen Rechnungen (PDF) bereit. (vza)

Anzeige
Anzeige