Menü

Telekom vermietet SAP-Software

vorlesen Drucken Kommentare lesen 15 Beiträge

Die Telekom will Branchenlösungen der Softwareschmiede SAP zur Miete ins Netz stellen. Wie beide Unternehmen bekannt gaben, stehen ab sofort Softwarepakete für IT-Dienstleister sowie Unternehmen der Lebensmittelindustrie und des technischen Handels auf Servern der Telekom bereit. Grundsätzlich will der rosa Riese das ganze Spektrum der Konfektionslösungen SAP.readytowork von einem eigenen Rechenzentrum in Magdeburg aus anbieten. Die Telekom will bei dem Geschäft Netzwerk-Infrastruktur und Kundendienst beisteuern, SAP das Software-Knowhow.

Das Walldorfer Softwarehaus verkündete, die Produktgruppe SAP.readytowork sei auf 76 Branchenpakete angewachsen und werde über mehr als 100 SAP-Partner angeboten. Diese übernähmen die Implementierung meist zum Festpreis, während der Kunde die SAP-Lizenz kaufen oder mieten könne. Da die Walldorfer die betreffenden Pakete gemeinsam mit Kunden-Betrieben auf die Anforderungen der jeweiligen Branche angepasst haben, sollen neue Abnehmer in zwölf Tagen zur eigenen Softwarelösung kommen, wo SAP sonst 50 bis 150 Tage für erforderlich hielt.

Das Preismodell der Telekom sieht eine einmalige Bereitstellungsgebühr und monatliche Nutzungskosten vor, etwaige Beiträge für eine Anpassung der Programme auf Besonderheiten beim Anwender tauchen darin nicht auf. (hps)