Menü

Telepolis-Special Mensch+ ab sofort bestellbar

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge

Das erste Telepolis-Special dieses Jahres, Mensch+ , geht auf die wichtigste technische und gesellschaftliche Entwicklung nach der Jahrtausendwende ein: Nach der Motorisierung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und der Digitalisierung in der zweiten Hälfte folgt in den ersten Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts die selbstgemachte Evolution des Menschen, das Human Enhancement.

An vielen chirurgischen, technischen, genetischen oder pharmakologischen Baustellen wird fieberhaft daran gearbeitet, den natürlichen Körper zu reparieren, zu erweitern oder auch gleich ganz zu ersetzen. Künstliche Ersatzteile, Neuro-Implantate, Gentechnik, nichts am Menschen ist auf technischer Seite mehr tabu. Es sei denn, politische Kräfte bremsen durch Verbote, wie das bei der Gen- und Stammzellenforschung gegenwärtig der Fall ist.

Die Revolution am Menschen ist umfassend und das Telepolis-Special Mensch+ greift die wichtigsten Aspekte daraus auf, zieht Schlüsse und benennt die individuellen und gesellschaftlichen Folgen. Beiträge von bekannten Autoren, darunter Andreas Eschbach, Peter Glaser, Peter Weibel und Barbara Vinken geben einen Einblick in Forschung und Technik am Körper, die erreichten Erfolge, die nächsten Ziele und Motive.

Vielleicht stimmen Sie nach der Lektüre des Heftes unserer Einschätzung zu, dass die Upgrade-Revolution für Homo sapiens bereits begonnen hat. Das Telepolis-Special Mensch+ hat 130 Seiten, kostet im heise-shop 8,90 Euro und wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz kostenlos verschickt. Im heise-shop finden Sie auch Leseproben aus dem Heft. (jr)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige