Menü

Teles will Telekom wegen T-DSL via Satellit verklagen

Teles, Mutterkonzern des Webhosters Strato und Betreiber des skyDSL-Dienstes, will die Telekom verklagen. Diese soll mit T-DSL via Satellit ein Patent und ein Gebrauchsmuster von Teles verletzen. Teles will mit der Klage erreichen, dass die Telekom den Dienst künftig nicht mehr anbietet beziehungsweise in einer Form offeriert, die die Patentrechte von Teles nicht verletzt. Außerdem will das Unternehmen Auskunft über die Geschäfte mit T-DSL via Satellit und Schadenersatz. Neben der Telekom gehört auch der Partner des Konzerns für die Satellitenanbindung, der ASTRA-Betreiber SES aus Luxemburg, zu den von der Klage betroffenen Unternehmen.

In diesem Zusammenhang erwähnt Teles erstmals Abonnentenzahlen für skyDSL: 2.500 Kunden nutzen den Dienst derzeit. Zur CeBIT 2002 hatte Teles noch mitgeteilt, man wolle mit der Telekom kooperieren. Dies verlief aber im Sand. Vor rund einer Woche hatte die Teles-Tochter Strato dann eine Preissenkung für skyDSL angekündigt. Teles will auf seiner Homepage die Klageschrift veröffentlichen und ein Diskussionsforum einrichten. Zur Stunde ist das Dokument aber noch nicht im Internet verfügbar. (uma)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige