Menü

Tencent will mit Milliardeninvestment bei Universal Music einsteigen

Der chinesische Internetkonzern Tencent will bei Universal Music einsteigen. Es geht um einen Anteil an der Musiksparte von zehn Prozent und Kooperationen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Universal Music in Berlin an der Spree rechts im Bild (links die Oberbaumbrücke). (CC BY-SA 3.0 De-okin)

Von

Der Internetkonzern Tencent will beim französischen Vivendi-Konzern einsteigen, zu dem Universal Music gehört. Es geht um ein Milliardeninvestment. Derzeit liefen frühe Verhandlungen über einen Anteil von zehn Prozent an Universal Music, teilte Vivendi mit. Dabei soll die Universal Music Group insgesamt mit rund 30 Milliarden Euro bewertet werden. Tencent könne sich in dem Geschäft zudem die Option auf weitere zehn Prozent innerhalb eines Jahres sichern.

Vivendi und Tencent sprechen der Mitteilung zufolge auch über eine darüber hinausgehende strategische Kooperation. Tencent könne bei der Vermarktung von Universal-Künstlern helfen und neue Märkte für diese öffnen. Das Unternehmen betreibt in China den Musik-Streaming-Dienst Tencent Music, bei dem wiederum der schwedische Streaming-Anbieter Spotify beteiligt ist.

Tencent gilt einer Studie zufolge als achtwertvollste Marke der Welt. Zu dem Konzern gehören etwa auch der in China dominierende Whatsapp-Konkurrent WeChat, das soziale Netzwerk Qzone und der Mediaplayer QQ Player.

Vivendi hingegen plant weitere Minderheitsanteile an Universal an andere Partner zu verkaufen, bis zu 50 Prozent sollen abgegeben werden. Bereits seit 2013 wird von einer Aufspaltung des Medien- und Telekommunikationskonzerns gesprochen. (emw)