Menü

Tesla: Unfall mit Potter-Film?

Die Polizei in Florida hat offenbar bestätigt, einen portablen DVD-Spieler in dem verunglückten Fahrzeug von Tesla gefunden zu haben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 524 Beiträge

(Bild: Tesla)

Von

Wie die Florida Highway Patrol bestätigte, wurde in dem Tesla-Elektrofahrzeug, in dem schon im Mai bei einer Autopilot-Fahrt der Fahrer tödlich verunglückte, ein portabler DVD-Spieler gefunden. Allerdings stehe nicht fest, ob das Gerät zum Unfallzeitpunkt aktiv gewesen sei.

Zeugen gaben offenbar unterschiedliche Auskünfte. So meint der Fahrer des LKWs laut dem Online-Magazin Engadget, den Ton eines Harry-Potter-Films gehört zu haben, wohingegen ein anderer Zeuge weder Musik noch einen Film gehört haben will.

Die israelische Firma Mobileye arbeitet an der Sensortechnik für die Tesla-Fahrzeuge mit. Einer ihrer Sprecher hat, wie das Nachrichtenportal electrek berichtet, betont, dass die gegenwärtige Technik auf das Vermeiden von Auffahrunfällen ausgerichtet sei, nicht aber das seitliche Kreuzen (das sei erst für 2018 geplant).

c't testete bereits das Tesla Model 3:

(hb)