Menü

Tesla darf Elektroautos in China herstellen

Formell steht dem kalifornischen Unternehmen nichts mehr im Weg, in China mit dem Autobauen anzufangen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 139 Beiträge

Tesla ist in der Freihandelszone Shanghai der größte ausländische Investor.

(Bild: Tesla)

Von

Elektroautohersteller Tesla kann in China mit der Produktion von Autos beginnen. Das Unternehmen sei in die Liste der von der Regierung genehmigten Autohersteller aufgenommen worden, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

In Shanghai hat Tesla bereits eine Fabrik gebaut, die noch in diesem Monat die Produktion von Elektroautos aufnehmen soll, wöchentlich eintausend Stück des Model 3, wie Reuters schreibt. Den ersten Spatenstich für die erste Fabrik in China hatte Tesla-Chef Elon Musk im Januar dieses Jahres gesetzt.

Tesla wird seine Autos in der 2013 eingerichteten ersten chinesischen Freihandelszone bauen. Es sei das erste Unternehmen, das von neuen Bestimmungen profitiert, laut denen ausländische Autohersteller sich in China ohne Fremdbeteiligung niederlassen dürfen, schreibt die Tageszeitung China Daily. Mit 3,7 Milliarden US-Dollar sei Teslas Investition außerdem die größte aus dem Ausland.

Teslas Modellpalette (23 Bilder)

Der Roadster war Teslas erstes Serienauto, das neue Modell soll 2020 auf den Markt kommen.
(Bild: Tesla)

(anw)