Menü

Testphase von Gmail offenbar vor Abschluss

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 484 Beiträge

Google scheint seinen Webmail-Service der Öffentlichkeit zugänglich machen zu wollen. Account-Inhaber können nun bis zu 50 Einladungen verschicken, bisher waren es lediglich 4. Offiziell ist der Testbetrieb zwar noch nicht zu Ende, doch deutet vieles darauf hin, dass Gmail bald den regulären Betrieb aufnimmt.

Das im April 2004 gestartete Projekt bot anfangs nur ausgesuchten Kreisen einen Account zu Testzwecken an. Da jeder Besitzer 4 neue Accounts verschenken konnte, stieg die Mitgliederzahl seitdem kontinuierlich. Mit der Anhebung der Zahl der erlaubten Einladungen fördert Google diese Entwicklung und geht einen großen Schritt in Richtung offizieller Start.

Auch kriminelle Machenschaften sollen damit wohl beendet werden. Unlängst versuchten Account-Phisher an Passwörter zu gelangen, indem sie Nutzern vorgaukelten, die Anzahl der möglichen Einladungen erhöhen zu können. In der mit "Gmail Team" als Absender gefakten E-Mail wurden die Empfänger aufgefordert, ihr Passwort offenzulegen. (Christoph Graf) / (hob)

Anzeige
Anzeige