Menü

The Prodigy: 2 Pfund und gut (Update)

vorlesen Drucken Kommentare lesen 331 Beiträge

Die Musikindustrie lotet derzeit neue Preisgrenzen aus, die man für Musik-Downloads setzen kann. In ganz neue Sphären stößt dabei die Band The Prodigy vor: Um ihr demnächst erscheinendes Album "Always Outnumbered, Never Outgunned" zu promoten, stellt sie am heutigen Montagabend ab 20 Uhr den Song "Memphis Bells" 5000-mal zum Download bereit.

Statt 50 oder 99 Cent verlangt die Band allerdings 2 Britische Pfund, beziehungsweise 3 Euro. Dafür kann sich jeder seinen eigenen Remix des Songs zusammenstellen. Neben dem klassischen Mix stehen eine Kopfhörer-, eine DJ- und eine 5.1-Surround-Version in den Formaten mp3, wav und DTS zur Wahl. Diese können jeweils mit verschiedenen Glocken-, Schlagzeug und Gitarrenklängen verziert werden. Zusätzlich gibt es zu jedem Download ein individuelles, durchnummeriertes Cover-Bild.

Mit dem neuen Album will die britische Kapelle ein Comeback versuchen. Zuletzt feierte sie 1997 mit "The Fat of the Land" und Songs wie "Breathe" oder "Firestarter" Erfolge.

Update: Nach Ende des Webseiten-Countdowns startete die Verkaufs-Aktion mit etwa 20 Minuten Verspätung. Über ein Flash-Plugin konnte man ein kurzes Loop des Songs probehören und aus drei ähnlichen Beats, acht Glockenmelodien, elf unterschiedlich verzerrten Gitarren und vier Ausgabeformaten wählen. Passend zur Auswahl änderten sich nur die Farben des Cover-Bildes. Wollten Fans jedoch ihre Version für drei Euro kaufen, bekamen die meisten nur die Meldung "Connextion Failed", und nach einigen Minuten "Version Sold out" zu sehen, so auch die Heise-Redaktion. Nun darf man gespannt sein, wieviele der insgesamt 1056 möglichen Song-Variationen demnächst in Peer-to-Peer-Tauschbörsen auftauchen werden. (hag)