Menü

The Witcher: Netflix zeigt finalen Trailer und stellt Charaktere vor

Kurz vor dem Start der Serie "The Witcher" am 20. Dezember zeigt Netflix einen weiteren Trailer und stellt drei Charaktere genauer vor.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge

(Bild: Netflix)

Von

Der finale Trailer zu der Netflix-Serie "The Witcher" zeigt neben Bildern großer Schlachten und Zerstörung auch ein Versprechen, das der Hexer Geralt von Riva gibt. Die auf den Büchern basierende Serie ist eine Eigenproduktion und startet am 20. Dezember 2019 exklusiv beim Streamingdienst Netflix. Neben diesem Trailer veröffentlichte Netflix drei weitere Videos zu Charakteren der Serie.

"Prinzessin Cirilla, Du bist das Löwenjunge von Cintra", beginnt der Trailer. Im folgenden geht es um die Prinzessin, die augenscheinlich vor einer großen Schlacht in Sicherheit gebracht wird, da "die Welt auf sie angewiesen ist". Cirilla ist auf der Suche nach Geralt von Riva. Der Hexer verspricht sie aufzunehmen, zu beschützen und unversehrt wiederzubringen. "Fass Plötze nicht an!", endet der Trailer.

The Witcher – Finaler Trailer (Quelle: Netflix)

Zusätzlich hat Netflix in weiteren Videos die Charaktere Geralt von Riva, Yennefer von Vengerberg und Prinzessin Cirilla vorgestellt.

The Witcher – Vorgestellt: Geralt von Riva (Quelle: Netflix)

Die Serie basiert auf den Büchern des polnischen Schriftstellers Andrzej Sapkowski und wurde 2017 von Netflix angekündigt. Bekanntheit erlangte The Witcher unter anderem durch die Videospiel-Reihe des polnischen Entwicklerstudios CD Projekt.

Die Videospielreihe um den Hexer Geralt von Riva umfasst inzwischen drei Teile und zählt zu den erfolgreichsten Spieleserien der vergangenen Jahre. Sapkowski hatte die gesamten Rechte seiner Werke 1997 für eine Einmalzahlung in unbekannter Höhe an CD Projekt verkauft und eine prozentuale Beteiligung abgelehnt, da er nicht an den Erfolg geglaubt habe.

The Witcher – Vorgestellt: Yennefer von Vengerberg (Quelle: Netflix)

Der Schöpfer von Geralt von Riva, dessen Romane in Polen sehr bekannt waren und erst nach dem Erfolg der Videospiele übersetzt wurden, verlangte 2018 von CD Projekt 14 Millionen Euro. Die ursprünglich ausgehandelte Summe sei nichtig, wie aus einem veröffentlichten Brief von CD Projekt hervorging.

Die Kompensation sei angesichts der erwirtschafteten Gewinne zu gering, argumentierten Bevollmächtigte des Autors. Das widerspreche polnischem Recht. Andrzej Sapkowski selbst bezeichnete sich in dem Zusammenhang als dumm. Anfang 2019 stand eine Einigung im Streit um einen finanziellen Ausgleich kurz vor dem Abschluss.

The Witcher – Vorgestellt: Prinzessin Cirilla (Quelle: Netflix)

(bme)