Menü

Time Warner Cable: Versuchsballon mit Bezahl-TV im Web

vorlesen Drucken Kommentare lesen 36 Beiträge

Wie aus Insiderkreisen bekannt wurde, will Time Warner Cable zusammen mit mindestens sieben Unternehmen aus der Medien-Branche in einem Test Bezahl-TV-Programme per Internet zugänglich machen. Damit folgt Time Warner Cable ähnlichen Bemühungen der Comcast Corp. aus dem Juli, die versuchen, die Kunden von Abonnement-Kabelsystemen davon abzuhalten, ihre Verträge zu kündigen und nur noch freie TV-Programme im Web anzuschauen.

Unter den Partnern dieses Tests sollen unter anderem Syfy (General Electric), TNT (Time Warner), AMC (Cablevision Systems Corp.) und BBC America (British Broadcasting Corp.) sein; es wird erwartet, dass ebenso CBS, Discovery Communications und Viacom teilnehmen.

Im Rahmen des Tests sollen TV-Inhalte per Web einem begrenzten Kreis von Haushalten zugänglich gemacht werden. Um Zugriff auf diese Programme zu bekommen, müssen sich die Zuschauer per Web anmelden und mittels eines Internet-Formulars belegen, dass sie Kunden von Time Warner Cable sind. In den kommenden Monaten will man rund 5000 Haushalte in den Test aufnehmen; unklar ist allerdings, welche TV-Inhalte tatsächlich per Web verbreitet werden sollen.

Das Online-Engagement der Kabel-TV-Gesellschaften hat seinen Ursprung in dem zunehmenden Ringen der Unternehmen, ihre zahlende Kundschaft zu halten – denn viele TV-Programme sind online frei verfügbar; gerade die TV-Gesellschaften, die ihre Programme kostenlos ausstrahlen, hätten ihre Angebote im Internet besonders aggressiv ausgeweitet. General Electric – Eigner von NBC Universal, und News Corp., zu denen Fox ebenso gehört wie The Wall Street Journal – hat mit Hulu eine Website für TV-Programm-Inhalte initiiert. Walt Disney Co., Besitzer von ABC, soll bereits erste Anläufe mit Hulu gemacht haben; CBS verfügt über eine eigene Video-Website namens TV.com.

Das Marktforschungsunternehmen Nielsen hatte ermittelt, dass in den USA im Monat Juli rund 136 Millionen Einwohner TV-Inhalte online anschauten, 14 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Ebenfalls im Juli hatte Comcast, dere größte TV-Abonnement-Anbieter per Kabel, seinen Test begonnen und mit Dutzenden von TV-Anbietern Verträge geschlossen. Auch dieser Test war anfangs auf 5000 Haushalte begrenzt. (uh)