Menü

Tiscali unterstützt unautorisierte Top Level Domains

vorlesen Drucken Kommentare lesen 71 Beiträge

Die Liste der Provider, die unautorisierte Top Level Domains (TLD) unterstützen, wird länger. Nun hat New.net, Anbieter von TLDs wie .gmbh, .makler oder .familie, eine Kooperation mit dem Provider Tiscali angekündigt. Damit sind diese Internet-Adressen für weitere 7,5 Millionen Websurfer zugänglich. Die Tiscali-Kunden können sich aber auch unter alternativen TLDs registrieren lassen.

Für die Nutzung der unautorisierten Domain-Namen ist entweder ein Browser-Plugin nötig oder ein Internet-Provider, der diese Domain-Namen in den DNS-Servern freigeschaltet hat. Ohne Plugin oder einen kooperierenden Provider bekommt der Internet-Surfer bei der Eingabe der unautorisierten Domain-Namen lediglich eine Fehlermeldung zu sehen. Durch solche Kooperationen wie mit Tiscali sind die alternativen TLDs laut New.net für mittlerweile 100 Millionen Websurfer zugänglich. Die ICANN, zuständig für das offizielle, zentrale DNS-Root-System im Internet, hat bisher das Konzept eines einheitlichen Namensraumes mit Zähnen und Klauen verteidigt. (anw)