Menü
IFA

TomTom entdeckt Android

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 144 Beiträge
Von

Bei TomTom für Android sind die Navigationshinweise anders als bei der iOS-Version auf der rechten Bildschirmseite eingeblendet.

Nun also auch TomTom: Nach Navigon bringt auch der niederländische Hersteller TomTom seine Navigationssoftware für Android heraus. Die App soll ab Oktober in den Play Store kommen und zu Beginn die Kernfunktionen der iOS-App mitbringen: sprachgesteuerte Routenführung auf lokal gespeicherten Karten, dazu eine Datenbank mit interessanten Orten. Für Apple-Handys gibt es die Software bereits seit 2009.

Mit dabei sind auch ein Fahrspurassistent und die Auswertung historischer Daten beim Ermitteln der optimalen Route (IQ Routes). TomToms Premium-Verkehrsnachrichtendienst HD Traffic sowie eine Radarfallen-Datenbank soll man als In-App-Kauf nachrüsten können. Außerdem sollen Kunden die in der Regel quartalsmäßig erscheinenden Kartenaktualisierungen kostenlos erhalten. Das ist auch bei der iOS-App so, bisher hatte TomTom diese aber eher stillschweigend in App-Updates mitgeliefert [-] ursprünglich vermutlich, um sich vorzubehalten, für den Service später zusätzliche Gebühren zu verlangen. Die Karten sind auf dem Smartphone separat gespeichert, sodass sie unabhängig von der App aktualisiert werden können. Trotzdem wird man Karten für andere Länder nicht innerhalb der App kaufen können, sondern muss beispielsweise für Europa und USA jeweils separate Android-Apps kaufen.

Einige der Zusatzdienste der iOS-App, zum Beispiel die Weitergabe von Ankunftszeiten über soziale Netzwerke, sind in der Android-Version nicht dabei. Man wolle erst einmal mit den Grundfunktionen starten und die App dann Stück für Stück erweitern, hieß es bei TomTom. Das niederländische Unternehmen zeigte sich zuversichtlich, sich mit den zusätzlichen Funktionen der TomTom-App gegen die kostenlose vorinstallierte Navigations-App von Android und die im neuen iOS enthaltenen Navi-App behaupten zu können. Apple hat für seine neue Navi-App unter anderem Kartenmaterial von TomTom lizenziert.

TomTom für Android soll ab Oktober erhältlich sein und läuft auf Android 2.2 und höher. Eine tablet-optimierte Version wird es vorerst nicht geben. Preise will TomTom erst zum Verkaufsstart nennen. Eine passende TomTom-Navihalterung mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung, die auch mit den meisten Android-Smartphones kompatibel ist, hat TomTom schon seit Anfang August im Programm. (acb)