Menü

TomTom schreibt schwarze Zahlen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 77 Beiträge

Der niederländische Navigationsspezialist TomTom hat im vergangenen Quartal 268 Millionen Euro umgesetzt. Das sind laut Mitteilung 26 Prozent mehr als im Vergleichsquartal 2009. Nachdem das Unternehmen vor einem Jahr 37 Millionen Euro in roten Zahlen schreiben musste, schaffte es TomTom diesmal mit 3 Millionen Euro in die Gewinnzone.

TomTom verkaufte in den vergangenen drei Monaten 1,6 Millionen Navigationsgeräte, 15 Prozent mehr als im Vorjahresvergleichsabschnitt. Der durchschnittliche Verkaufspreis für ein Gerät ging im Vorjahresvergleich um 10 Prozent auf 89 Euro zurück, er stieg aber gegenüber dem Vorquartal um 13 Prozent. Den Hardware-Umsatz steigerte TomTom gegenüber dem ersten Quartal 2009 um 25 Prozent auf 188 Millionen Euro, den mit Inhalten und Diensten um 27 Prozent auf 80 Millionen Euro. (anw)