Toshiba-Fernseher mit Problemen beim HDMI-Ton

Laut eines Produkthinweises treten bei aktuellen LCD-TVs des Unternehmens nach einiger Zeit unter Umständen Tonstörungen auf.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 106 Beiträge
Von
  • Nico Jurran

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba hat auf seiner Website einen Produkthinweis veröffentlicht, in dem das Unternehmen Käufer seiner aktuellen LCD-TVs über mögliche Tonstörungen informiert. Demnach kann bei Fernsehern, die "kontinuierlich" den HDMI-Port nutzen, in seltenen Fällen ein verzerrter Ton oder ein Echogeräusch auftreten. Ein Wechsel der angeschlossenen Eingangsquelle oder ein Aus- und wieder Einschalten des Fernsehers behebt laut Toshiba die Störung vorübergehend.

Die betroffenen TV-Modelle sind auf der Informationswebseite von Toshiba aufgelistet. Dort findet sich auch die Telefonnummer, unter der sich Kunden, die durch das Echogeräusch die Nutzung Ihres Fernsehers beeinträchtigt sehen, mit dem Hersteller in Verbindung setzen können. Auf Nachfrage erklärte ein Servicemitarbeiter, dass die jetzt neu produzierten Geräte von dem Problem nicht mehr betroffen seien. Allerdings sei nicht auszuschließen, dass bei einigen Händlern noch Exemplare mit dem Bug im Lager stehen. Bei den betroffenen Geräten wird – abhängig vom Modell – ein Firmware-Update eingespielt oder das Mainboard getauscht. (nij)