Menü

Toshiba: QLC-NAND-Flash mit 96 GByte pro Die

Flash-Chips mit Quadruple Level Cells (QLC), also 16 Zuständen pro Zelle, ermöglichen Die-Stacks für Speicherchips mit bis zu 1,5 TByte Kapazität; außerdem kommt 3D NAND mit 96 Lagen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 24 Beiträge
Toshiba QLC 3D NAND Flash

Toshiba QLC 3D NAND Flash

(Bild: Toshiba)

Gleich zwei Neuerungen kündigt die NAND-Flash-Sparte von Toshiba an: Prototypen des ersten Quadruple Level Cell-(QLC-)NAND-Flash-Chips mit 768 Gigabit Kapazität sowie die bevorstehende Serienfertigung von 3D-NAND-Flash mit 96 Funktionslagen.

Während MLC (Multi Level Cell, gemeint sind aber 2 Bits pro Zelle) und Triple Level Cell (TLC; 23 = 8 Zustände) bereits weit verbreitet sind, forschen Toshiba und WD (früher SanDisk) schon seit Jahren an QLC-Flash. Jede Zelle unterscheidet dabei 16 verschiedene Zustände.

Auf dem Flash Memory Summit im August im Silicon Valley will Toshiba nun den ersten QLC-Chip vorstellen; Prototypen davon werden bereits an potenzielle Kunden ausgeliefert, etwa an SSD-Hersteller. Spannend wird sein, mit welcher Geschwindigkeit sich der Chip auslesen und beschreiben lässt und wie viele Schreibzyklen er verkraftet: Die hohe Zahl an unterschiedlichen Zuständen der Quadruple Level Cells machen die Schreib- und Lesevorgänge aufwendiger und verlängern grundsätzlich den Zeitbedarf für Zugriffe.

Toshiba fertigt die ersten QLC-3D-NAND-Flashes mit 64 Funktionslagen. Ein einziges Die speichert bis zu 768 Gigabit, also 96 GByte. Ein Die-Stack mit 16 Lagen in einem einzigen Chipgehäuse fasst folglich 1,5 TByte.

In Zukunft will Toshiba QLC-3D-NAND mit 96 Lagen produzieren. Vor zwei Jahren hatte Toshiba 64-TByte-SSDs für 2017 in Aussicht gestellt.

Einen ersten 96-Layer-Chip hat Toshiba schon fertig entwickelt: Die Serienfertigung soll in der zweiten Jahreshälfte hochgefahren werden und dann 2018 laufen. Der 96-Layer-Chip hat TLC-Zellen und fasst bis zu 32 GByte pro Die.

Toshiba nennt die hauseigene 3D-Technik BiCS Flash und fertigt sie bisher mit bis zu 64 Lagen, so wie etwa auch Intel und Micron oder Samsung. Intel hat soeben eine erste eigene SSD mit 64-Layer TLC 3D-NAND vorgestellt, die Intel SSD 545s mit 512 GByte.

Quelle: Toshiba

(ciw)

Anzeige
Anzeige