Menü

Toshiba kündigt erste High-End-Fernseher an

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 125 Beiträge
Von

Die SV-Serie von Toshiba bietet LED-Backlight, 200-Hz-Technik und Netzwerkanbindung.

(Bild: Toshiba)

Mit der Regza SV-Serie, die ab Ende Sommer erhältlich sein soll, will Toshiba in den High-End-Bereich vordringen, der bislang nur von Firmen wie Sony, Philips oder Samsung bedient wurde. Zunächst sollen zwei Fernseher mit Display-Diagonalen von 46 beziehungsweise 55 Zoll angeboten werden. Zur Ausstattung zählen unter anderem ein LED-Backlight mit Local Dimming, was für einen besonders hohen In-Bild-Kontrast sorgen soll, 200-Hz-Technik mit Scanning Backlight für eine optimierte Bewegtbildwiedergabe sowie DLNA-kompatible Netzwerkanbindung zur Wiedergabe von Fotos, Musik und Videos über das Heimnetzwerk. Schließlich wird es einen Internetzugang geben, der sich jedoch auf Inhalte beschränken wird, die von Yahoo bereitgestellt werden, wie diverse Nachrichten-Chanel, Bilderportale wie Flickr oder die Auktionsplattform eBay. Ein freier Web-Zugang wie etwa bei den angekündigten Philips-Fernsehern ist bislang nicht geplant.

Alle Produktreihen, also auch die für Ende Mai angekündigten Modelle der XV- und ZV-Serien sowie der bereits verfügbaren AV- und RV-Geräte sollen mit einem DVB-C-Tuner ausgestattet sein und bieten das so genannte Resolution+, das für eine verbesserte Darstellung von herkömmlichem PAL-Videomaterial wie DVD und SD-Fernsehen sorgen soll. Zudem bieten vier Quick-HDMI-Eingänge flexible Anschlussmöglichkeiten bei gleichzeitig kurzen Umschaltzeiten zwischen den digitalen Videoquellen. Autoview vereinfacht dem Einsteiger die Einstellungen bei der Erstinbetriebnahme und stellt auf Knopfdruck alle relevanten Bildparameter automatisch ein. Zudem besitzen alle neuen Geräte einen USB-Port für Foto-, Musik- und Videowiedergabe. Ab der XV-Serie zählt Dolby Volume zur Grundausstattung; diese Technik sorgt dafür, dass Pegelsprünge zwischen unterschiedlichen Eingängen oder TV-Sendern, aber auch bei Werbeblöcken ausgeglichen werden und dass das Frequenzspektrum bei geringer Lautstärke gehörrichtig optimiert wird.

Erste Toshiba-Fernseher mit 200-Hz-Technik wird es in der ZV-Serie geben. Die Preise für die SV-Serie stehen noch nicht fest, ein 42-Zöller der XV-Serie soll 1000 Euro kosten, das entsprechende Gerät der ZV-Serie 1300 Euro. Der 42ZV635D mit 107 Zentimetern Diagonale wird für 1300 Euro angeboten, das entsprechende Gerät mit 100-Hz-Technik, der 42RV635D, für 1000 Euro . (pen)