Menü
Update

Toshiba teasert 14-TByte-Festplatte an

Bislang setzt Toshiba auch bei hochkapazitiven Festplatten auf eine Luftfüllung. Nun aber soll bis Jahresende eine Helium-gefüllte 14-TByte-Festplatte erscheinen.

Festplatte

Auf der gerade in Shanghai laufenden Konferenz Huawei Connect 2017 soll ein Stand-Mitarbeiter von Toshiba gegenüber dem britischen The Register angekündigt haben, dass das Unternehmen bis Jahresende eine Helium-gefüllte Festplatte mit 14 TByte Kapazität auf den Markt bringen will.

Mit einer Luftfüllung sind solche Kapazitäten nicht mehr möglich, nur mit Helium. Das Edelgas senkt die Verwirbelungen im Gehäuse; dadurch sinken die auf die einzelnen Scheiben einwirkenden Kräfte und die Scheiben können dünner ausfallen – so passen ein oder zwei Scheiben mehr in das Gehäuse.

Anzeige

Toshiba hat als einziger Festplattenhersteller jedoch bislang noch keine einzige Festplatte mit Helium-Füllung im Programm. Die bislang größten Toshiba-Festplatten speichern 8 TByte – bereits erhältliche Helium-Festplatten von Seagate und HGST schon 12 TByte, HGST hatte sogar eine 14-TByte-Festplatte in Aussicht gestellt. Toshibas Konkurrenten haben also einen gewissen Vorsprung. Nach unserer Auffassung ist es fraglich, ob Toshiba mit seinem Helium-Erstling gleich einen neuen Kapazitätsrekord aufstellen kann. [Update] Die deutsche Pressestelle konnte die Existenz eines solchen Laufwerks bislang nicht bestätigen. Nach Angaben der deutschen Pressestelle wird Toshiba erste Samples des 14-TByte-Laufwerks im kommenden Jahr ausliefern. [/Update] (ll)

Anzeige