Menü

Toyota entwirft ein Elektroauto für die "Generation Z"

Ein Auto für Jungunternehmer, die es gut für Freizeitfahrten, aber auch für Karrierezwecke verwenden können: Das kam heraus nach einer Kooperation von Toyota USA mit Studierenden der Clemson University.

Toyota entwirft ein Elektroauto für die "Generation Z"

Wahre Schönheit kommt von innen: das E-Auto-Konzept von Toyota.

(Bild: Toyota)

Zusammen mit Studierenden der Clemson University hat Toyota USA ein Elektroauto-Konzept entwickelt, das für die kommende Generation der Autokäufer interessant sein soll. Toyota nennt sie "Generation Z". Der typische Käufer des uBox genannten Autos sei ein Jungunternehmer, der es sowohl für wochenendliche Freizeitaktivitäten als auch für alltägliche Karrierezwecke verwenden möchte.

Der Van uBox soll äußerlich vor allem dynamisch und kraftvoll wirken, als ob er nach vorn springen wollte, selbst wenn er steht, schreibt Toyota. Der Innenraum soll sich für verschiedene Zwecke umbauen lassen. So können die Sitze auf Schienen verschoben und Platz auch für sperrige Ladung geschaffen werden.

Lüftungsschlitze, Türverkleidungen und das Armaturenbrett können im 3D-Druck hergestellt und so an die Käuferwünsche angepasst werden. Als eine Besonderheit hebt Toyota das gebogene Glasdach hervor, das von Kohlefasern und Aluminium unterstützt werde. Zum elektrischen Antrieb verriet Toyota keine Details, außer dass mit dem Strom an Bord auch diverse Elektrogeräte betrieben werden können. Ob und wann das Konzept umgesetzt wird, wurde nicht bekannt.

Lesen Sie dazu auch:

(anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige