Menü

Trojanisches Pferd im Internet

vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Obwohl ein trojanisches Pferd nun auch im Internet aufgetaucht ist, besteht kein Grund zur Panik: Das sagenhafte Tier ist unter www.troia.de zu besichtigen. Die Website gehört zur Ausstellung "Troia – Traum und Wirklichkeit", die am Samstag in Stuttgart eröffnet wird.

Auf den Internetseiten gibt es Informationen zur Ausstellung, die im Laufe des Jahres auch noch in Braunschweig und Bonn Station macht. Erklärungen zu den Exponaten und zur Troja-Forschung ergänzen das Angebot. Eine besondere Attraktion der Ausstellung ist der 15 Meter hohe Nachbau des historischen Holzpferdes. Fotos von diesem Ungetüm, das rund 45 Tonnen wiegt, finden sich ebenfalls auf der Website. (Ingo Uhlenbruch) / (prak)