Menü

Tulip will die Marke "Commodore" intensiver vermarkten

Der Besitzer des Markennamens Commodore, der niederländische Computerproduzent Tulip, schätzt, dass es weltweit immer noch rund sechs Millionen treuer Commodore-Anwender gibt. Diese Gemeinschaft nutze unzählige Websites, um sich zu informieren oder Software downzuloaden. 300 kommerzielle Websites würden die Bezeichnungen "Commmodore" und "Commodore 64" jedoch ohne Lizenz einsetzen. Die nicht autorisierte Verwendung der Markennamen werde man in Zukunft nicht mehr zulassen.

Tulip hat mit dem englisch/kanadischen Inhaber von Spielerechten Ironstone Partners Ltd vereinbart, dass dieser ein offizielles C64-Portal aufbaut und Tulip an den Einnahmen beteiligt. Über das neue Portal werde Ironstone den offiziellen C64-Emulator vermarkten. Tulip beabsichtigt, in den nächsten Monaten neue Hardware auf dem Markt bringen, die den Emulator nutzt. Die Vereinbarung soll den Startschuss für ein ganzes Netz von strategischen Partnerschaften bilden. Dabei hofft man auf "nahezu unbegrenzte E-Commerce-Möglichkkeiten". (mw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige