Menü

Tuning-Tipp killt Game Boy Advance

vorlesen Drucken Kommentare lesen 124 Beiträge

Kaum steht der Game Boy Advance (GBA) in den Läden, meckern alle über das schlechte und kontrastarme Display. Glücklicherweise fand sich schnell eine Lösung für das Problem. Die Website IGN berichtete von einer Methode, den Kontrast des Bildschirms zu justieren. Ein Teilnehmer des IGN-Diskussionsforums hatte nämlich festgestellt, dass sich auf der Rückseite des Game Boy Advance eine lediglich von einem Aufkleber verdeckte Öffnung befindet; dahinter verbirgt sich eine mit einem Minischraubendreher erreichbare Einstellmöglichkeit, die augenscheinlich den Kontrast beeinflusst.

Leider stellte sich bei einer Nachfrage bei Nintendo heraus, dass diese keineswegs zur Justierung des Kontrastes vorgesehen ist. Zwar regelt sie die Betriebsspannung des LC-Displays und erhöht somit unter Umständen den Kontrast. Eigentlich ist die Öffnung aber dazu gedacht, dass Fachpersonal die Spannung darüber korrigieren kann, wenn das Display flackert. Wer selbst daran herumschraubt, riskiert also, dass das LCD gegrillt wird und er den Game Boy in Elektronikmüll verwandelt. Leider erreichte diese Neuigkeit einige Besitzer von GBAs bereits zu spät ...

Inzwischen hat IGN eine Warnung auf seine Website gestellt, die die Leser davon abhalten soll, den "Tuning-Tipp" zu befolgen. (vza)