Twenty2X: Premiere des Cebit-Nachfolgers abgesagt

Auch der neue Termin ist angesichts der Corona-Pandemie nicht mehr haltbar: Die IT-Fachmesse für den Mittelstand wird ihr Debüt nun doch erst 2021 geben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 13 Beiträge

Messegelände Hannover

(Bild: Deutsche Messe AG)

Von

Nach der Hannover Messe wird es in diesem Jahr auch den inoffiziellen Cebit-Nachfolger Twenty2X nicht geben. Die Deutsche Messe AG hat die für 2020 geplante Premiere der neuen IT-Messe abgesagt. "Umfassende Reise- und Einreisebeschränkungen, Kontaktverbote und Ausgangssperren machen die Planung und Umsetzung der Twenty2X für Veranstalter, Aussteller und Besucher unmöglich", teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hannover mit. Am Vormittag hatte die Messe AG bereits die Hannover Messe endgültig abgesagt.

Nach dem endgültigen Aus der Cebit hatte die Deutsche Messe die Twenty2X als B2B-Messe für IT-Fachleute aus kleinen und mittleren Unternehmen angekündigt. Diesen Bedarf hatte zuvor immer die Cebit gedeckt. Die Twenty2X sollte eigentlich Mitte März ihre Premiere haben, war wegen der Coronavirus-Pandemie aber auf Juni verschoben worden. Angesichts der derzeitigen Entwicklung ist auch dieser Termin nicht mehr zu halten. Die erste Twenty2X soll nun im nächsten Jahr vom 9. bis 11. März 2021 auf dem Messegelände in Hannover stattfinden. (vbr)