Menü

Twitter arbeitet an neuen Funktionen – für ein besseres Netz

Twitters Vizepräsident, Dantley Davis, stellt in einem Tweet neue Funktionen vor – und zur Diskussion – die 2020 erscheinen könnten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge

(Bild: InFootage.com/Shutterstock.com)

Von

In einem Tweet erklärt Dantley Davis, welche neue Funktionen Twitter einführen könnte – vor der tatsächlichen Einführung soll so über ihre Nützlichkeit diskutiert werden. Der Vizepräsident des Unternehmens hofft, die geplanten Änderungen können das Netzwerk verbessern, indem sie den Nutzern mehr Kontrolle bieten und Missbrauch verhindern. Eine Hoffnung vieler Menschen bei Twitter wird aber erneut enttäuscht.

Die Funktionen, auf die sich Davis im Jahr 2020 freut, sind:

  • die Option, sich selbst aus Konversationen zu entfernen;
  • die Möglichkeit, Retweets sowie Verlinkungen von Profilen zu verbieten;
  • derartige Verlinkungen in Threads zu löschen;
  • Tweets eingeschränkt auszuspielen, etwa nach Hashtag, Interesse oder an bestimmte Freunde.

Zahlreiche Nutzer beteiligen sich an der Diskussion, viele finden die Vorschläge genau richtig, andere wünschen sich noch weitere Funktionen. Es taucht zum wiederholten Male der Wunsch auf, bei Twitter einen Bearbeiten-Button zu bekommen – er steht aber anscheinend nach wie vor nicht zur Diskussion.

Twitter-Chef Jack Dorsey hält sich bei diesem Thema bedeckt. Anders sieht es aus, wenn es um Facebook geht. Nachdem das soziale Netzwerk ein neues Logo angekündigt hat, das den Namen Facebook in schlanker Schrift trägt, kann sich Dorsey einen neuen Seitenhieb nicht verkneifen: "Twitter from TWITTER". Zuvor war er bereits Facebook-Chef Mark Zuckerberg angegangen, da dieser bezahlte Posts von Politikern ungeprüft veröffentlichen will, Dorsey hingegen Werbung von Politikern verbietet.

(emw)