Menü

Twitter kauft Spezialisten für Videoaufbereitung

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat erneut eine Firma gekauft, die sich auf maschinelles Lernen spezialisiert hat. Das Startup "Magic Pony" hat eine künstliche Intelligenz entwickelt, die gering aufgelöste Bilder verbessern kann.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: dpa, Ole Spata)

Von

Twitter hat ein Startup gekauft, das unscharfe Bilder mit Hilfe künstlicher Intelligenz verbessert. Das gab das Unternehmen in einem Blogeintrag bekannt. Laut eingeweihter Personen soll der Kurznachrichtendienst insgesamt 150 Millionen US-Dollar für das britische Startup namens "Magic Pony" bezahlt haben, berichtete das Technik-Blog TechCrunch. Twitter selbst machte keine Angaben zum Preis.

Die künstliche Intelligenz von Magic Pony kann Videos und Bilder mit geringer Auflösung schärfen und ergänzen. Dafür werden die Algorithmen mit einer Vielzahl von Bildern gefüttert, deren Qualität sie verschlechtert, um Rückschlüsse auf das Originalbild und die dortigen Texturen zu erhalten. Wie Magic-Pony-Mitgründer Rob Bishop vor einigen Monaten dem Magazin Technology Review erklärte, könnten auf diese Weise etwa Smartphone-Videos mit einer geringen Aufnahmequalität verbessert werden.

Die Mitarbeiter von Magic Pony werden nun zum Twitter-Cortex-Team gehören, das sich ebenfalls mit künstlicher Intelligenz und selbstlernenden Computern beschäftigt. Zugleich soll Magic Pony nun auch die europäische "Homebase" des Twitter-Teams für maschinelles Lernen sein, so das Startup auf seiner Webseite.

In seinem Blogpost deutete Twitter an, dass die Technik von Magic Pony unter anderem für seinen Livestreaming-Dienst Periscope eingesetzt werden könne. Die Investition in Magic Pony reihe sich in andere Geschäftsentscheidungen der letzten Jahre ein. Das Unternehmen habe bereits im Juli 2014 die Firma "Madbits" und im Juni 2015 "Whetlab" gekauft. Die Firmen hatten sich ebenfalls auf das maschinelle Lernen spezialisiert. (kbe)