Menü

Twitter mit privater Lesezeichen-Funktion

Twitter-Nutzer, die viele interessante Tweets entdecken, können diese nun als Lesezeichen abspeichern. Die bleiben Privatsache, anders als die "Gefällt mir"-Angaben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge
Twitter mit neuer Bookmark-Funktion

Aktive Twitter-Nutzer stoßen unweigerlich auf spannende Links, lesenswerte Artikel und vieles mehr, was man sich "später" mal anschauen will. Bislang konnten Twitter-Nutzer interessante Tweets nur mit einem öffentlichen "Gefällt mir" markieren, um sie innerhalb der Plattform zu speichern. Viele Nutzer (besonders in Japan) hätten sich lieber eine Lesezeichen-Funktion gewünscht, schreibt Produktmanagerin Jesar Shah. Nun hat Twitter eine solche Funktion eingebaut und schaltet sie nach und nach für alle Nutzer frei. Die Lesezeichen wurden bereits während der Hack Week im Oktober 2017 entwickelt.

Um einen Tweet als Lesezeichen zu sichern, tippt man das ebenfalls neue "Teilen-Symbol" unter einem Tweet an und wählt "Tweet zu Bookmarks hinzufügen". Gesammelt werden sie auf der Profil-Seite des Nutzers im Bereich "Lesezeichen". Die dort abgelegten Beiträge sind nicht öffentlich einsehbar – anders als die gelikten Tweets. Über die neue Teilen-Funktion lassen sich Tweets außerdem per Direktnachricht verschicken oder in einem anderen Netzwerken veröffentlichen.

Die Lesezeichen sind ab sofort in den Twitter-Apps für iOS und Android zu finden sowie in Twitter Lite und auf der mobilen Website. Ganz nach dem Motto "mobile first" geht die herkömmliche Desktop-Website zunächst noch leer aus. (dbe)

Anzeige
Anzeige