Menü

Twitter verliert Chief Operating Officer

Anthony Noto hat Twitter gekündigt. Er wechselt zu einer Online-Kreditfirma. Notos Posten als Twitters Chief Operating Officer wird nicht nachbesetzt.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge
Twitter

(Bild: dpa, Christian Charisius/Illustration)

Twitter verliert wieder einen wichtigen Manager. Am Montag hat Anthony Noto, der als Chief Operating Officer (COO) Twitters Tagesgeschäft leitet, seine Kündigung per Ende Februar eingereicht. Das hat das Unternehmen am Dienstag vor Börseneröffnung mitgeteilt. Zu Handelsbeginn gab der Kurs der Twitter-Aktien um zirka 3,5 Prozent nach; zum Ende des regulären Handels blieb ein Minus von etwa 2,5 Prozent.

Noto war früher bei Goldman Sachs sowie als Finanzchef der US-Footballliga NFL tätig. Vor dreieinhalb Jahren wurde er mit einem damals 61,5 Millionen US-Dollar schweren Aktienpaket zu Twitter gelockt, wo er zunächst ebenfalls fürs Geld zuständig war. Im November 2016 avancierte Noto zu Twitters COO. Von der Suche nach einem Nachfolger ist in Twitters Mitteilung keine Rede.

So hat Twitter-Mitgründer Jack Dorsey öffentlich auf Notos Kündigung reagiert:



Nun wird Noto ab 1. März CEO des Online-Kreditgebers Sofi sein. Er ersetzt dort Mike Cagney, der nach gegen ihn erhobenen Vorwürfen sexueller Belästigung sowie Vorwürfen der Umgehung von Compliance-Vorschriften den Hut nehmen hat müssen. (ds)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige