Menü

UMTS-Datenflatrate ohne Sprachtarif für knapp 40 Euro

vorlesen Drucken Kommentare lesen 120 Beiträge

Ein neuer Anbieter aus Schwaben ist seit gestern mit einer reinen Mobilfunk-Datenflatrate ohne Bindung an einen Sprachtarif für monatlich knapp 40 Euro am Start. Anders als die Bezeichnung "mobileDSL flat" vermuten lässt, wird der "MoobiCent" genannte Internetzugang des Anbieters RadiCens GmbH über das UMTS- oder GSM-Netz von Vodafone mit HSDPA beziehungsweise GPRS/EDGE realisiert. Als weiterer Partner übernimmt die Drillisch-Tochter Victorvox die operative Abwicklung des Angebots. Bei Verfügbarkeit von HSDPA bietet der Zugang eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 3,6 MBit/s (384 KBit/s Upstream).

Der Tarif enthält sämtlichen Datenverkehr über das deutsche Vodafone-Netz für eine monatliche Pauschale von 39,95 Euro. Für den Einsatz im Ausland eignet sich das Angebot weniger, hier fallen zusätzlich Roaming-Gebühren nach Vodafone-Tarif an, wie das Unternehmen mitteilte, ohne genaue Konditionen nennen zu können. Der Vertrag läuft zwei Jahre, die einmalige Einrichtungsgebühr von 24,95 Euro entfällt zunächst. Es gelten die AGB von Victorvox. Passende Hardware wird subventioniert und ist über den Anbieter zu beziehen. So gibt es von Vodafone PC-Express- oder PCMCIA-Karten sowie einen USB-Adapter mit SIM-Karten-Slot für 99 Euro. (vbr)