US-Abgeordnete bilden Ausschuss gegen Piraterie

Der Ausschuss soll die Mitglieder unter anderem auf die Bekämpfung von Musik- und Softwarepiraterie einschwören.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 191 Beiträge
Von
  • Oliver Lau

Drei Mitglieder des US-Repräsentantenhauses haben einen Ausschuss ins Leben gerufen, der sich mit der Bewahrung geistigen Eigentums auseinandersetzen soll. Die Initiative dafür ging von den Abgeordneten Robert Wexler, Adam Smith und Tom Feeney aus.

In einem recht pathetisch formulierten E-Mail-Rundschreiben, das heise online vorliegt, rief Wexler am vergangenen Freitag eine Reihe von Kongresskollegen auf, dem Ausschuss Congressional Caucus on Intellectual Property Promotion and Piracy Prevention beizutreten. Innovation, so schreibt er, sei ein Produkt menschlicher Intelligenz. Wann immer man seinen Computer einschalte, wann immer man Radio höre oder fernsehe, komme man in den Genuss der Ergebnisse geistigen Eigentums. Innovation sei in den USA bislang nur möglich gewesen, weil das Urheberrecht und die Patentgesetze geistiges Eigentum geschützt hätten. Die Mitglieder des Ausschusses sollten daher eng mit Verwaltung, Exekutive und Urhebern zusammenarbeiten, um die Gesetzgebung zu diskutieren und das erworbene Wissen allen Mitgliedern gleichermaßen zugänglich zu machen. Er wünsche sich, dass auf diese Weise ein nationales und internationales Forum entstehe, in dem patent- und urheberrechtliche Fragen erörtert werden.

Wie aus US-Medienberichten hervorgeht, begrüßt die Vorsitzende des US-amerikanischen Verbands der Musikindustrie (RIAA), Hilary Rosen, die Bildung des Ausschusses: "Initiativen wie diese zeigen auf, wie groß der wirtschaftliche und kulturelle Beitrag der kreativen Köpfe wirklich ist. Und wie gefährlich Piraterie sein kann." Ähnlich Befürwortendes hatte auch Rich Taylor, Sprecher der Motion Pictures Association of America (MPAA) für die drei Kongressmitglieder übrig: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und werden zu einer Umgebung beitragen, in der digitaler Handel gedeihen kann." (ola)