Menü

US-Drohne mit Brennstoffzelle bleibt 48 Stunden in der Luft

vorlesen Drucken Kommentare lesen 63 Beiträge

US-Militärforscher haben eine von einer Brennstoffzelle angetriebene Drohne entwickelt, die mehr als 48 Stunden ununterbrochen fliegen kann und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Wie das US Naval Research Laboratory mitteilte, gelang dem Fluggerät namens Ion Tiger dieser Flug bereits Mitte April. Grundlage für die deutliche Verbesserung des alten Rekords (26 Stunden) aus dem Jahr 2009 sei der Umstieg von gasförmigem Wasserstoff auf flüssigen gewesen.

Die Drohne in der Luft

(Bild: U.S. Naval Research Laboratory)

Der mitgeführte Wasserstoff wurde demnach in einem eigens entwickelten Kältetank gelagert. Zwar seien solche Dauerflüge auch mit normalen Motoren möglich, die auf fossilen Brennstoffträgern beruhen, diese seien aber viel lauter, ineffizient und unzuverlässig. Mit batteriebetriebenen Elektromotoren wiederum seien nur Flüge von einigen Stunden Dauer möglich. Ein weiterer Vorteil der Brennstoffzelle sei, dass für die Erzeugung von Wasserstoff lediglich Wasser und eine Energiequelle, etwa Sonne oder Wind, nötig sind. (mho)