Menü

US-Pornoanbieter befriedigt nun auch Blu-ray-Nachfrage

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 165 Beiträge
Von

Der US-amerikanische Pornoanbieter Digital Playground (DP) hat angekündigt, seine filmischen Werke künftig auch auf Blu-ray Disc zu veröffentlichen. Den Anfang macht am 4. Januar der Verkaufsschlager "Pirates", den das Unternehmen in der Vollbildauflösung 1080p mit 1920 × 1080 Bildpunkten und mit 5.1-Sound als regionalcodefreie Scheibe auf den US-Markt bringen will.

Digital Playground sorgte auf der diesjährigen US-Pornomesse AVN für internationale Schlagzeilen, als DP-Gründer und Regisseur Joone in einem Interview gegenüber heise online erklärte, dass Sony als Verfechter der Blu-ray Disc sein Unternehmen an der Verbreitung von Pornos in diesem Format hindere. Diese Behauptung sorgte schließlich sogar dafür, dass Marty Gordon, Vizevorsitzender des BDA US Promotions Committee und Vizepräsident des Hollywood-Büros von Philips, öffentlich erklärte, dass kein "Verbot für Erwachsenenunterhaltung" bestünde. Digital Playground veröffentlichte seine Filme dennoch bislang ausschließlich auf HD DVD.

Digital Playgrounds CEO Samantha Lewis erklärte den Schritt hin zur Blu-ray Disc mit dem Wunsch des Unternehmens, den Kunden die Wahl überlassen zu wollen, auf welches HD-Disc-Format sie setzen. Mit dem neuen Angebot könne man laut offizieller Erklärung auch die Nachfrage der Kunden befriedigen, die zu Weihnachten einen Blu-ray-Player oder eine Blu-ray-taugliche Playstation 3 geschenkt bekommen. Es ist zu erwarten, dass die Anhänger des HD-Disc-Formats die Entscheidung von Digital Playground als Zeichen dafür werten, dass das Unternehmen von einem Sieg der Blu-ray Disc über das Konkurrenzformat HD DVD ausgeht.

Der 129 Minuten lange Streifen "Pirates" gilt als teuerste Pornofilmproduktion aller Zeiten. Er erhielt bislang 13 AVN-Auszeichnungen, darunter "Best Selling Title", "Best Rental Title" und "Best Special Effects". Der Film wurde in einer geschnittenen Fassung mit der Altersfreigabe "R" auch im gewöhnlichen Videohandel vertrieben. Digital Playground arbeitet bereits an "Pirates II: Victor Stagnetti's Revenge". (nij)