Menü

US-Präsident unterzeichnet Gesetz für Kinder-Domain

Mit dem gestern von US-Präsident George W. Bush unterzeichneten  "Dot Kids Implementation and Efficiency Act of 2002" hat die US-Regierung die organisatorischen Bedingungen für eine "kindgerechte" Internet-Domain geschaffen. Webseiten, die künftig unter der Domain "kids.us" registriert werden, müssen sich verpflichten, den Inhalt ihrer Seiten prüfen zu lassen, und dürfen beispielsweise keinerlei "pornografisches Material" enthalten. Eltern oder Erziehungsberechtigte sollen mit dieser Domain über Filter einfach den Zugriff von Kinder auf garantiert kindgerechte Websites beschränken können. Der US-Kongress hatte das Gesetz bereits Mitte November verabschiedet.

Die Kriterien für die Vergabe einer kid.us-Adresse sollen von einer unabhängigen Kommission ausgearbeitet werden. Links in das Internet sind untersagt, Features wie Instant Messaging oder Chatrooms werden nur zugelassen, wenn sie garantieren können, "sicher" zu sein. Die Überwachung und Verwaltung soll der Washingtoner Domain-Anbieter NeuStar Inc. übernehmen, der bereits für die Verwaltung von .us verantwortlich ist. Erste Bestrebungen des US-Kongresses gingen dahin, eine eigene Domäne .kids zu schaffen, der Vorschlag wurde aber von der ICANN abgelehnt.

Mehr in Telepolis:Virtueller Grünlichtbezirk für Kinder (wst)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige