Menü
CES

USB-Sticks mit 2 TByte und mit 420 MByte/s

SanDisk und Kingston haben neue USB-Sticks angekündigt. Einer ist besonders schnell, der andere fasst besonders viele Daten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 116 Beiträge
USB-Sticks mit 2 TByte und 420 MByte/s

Nun soll es sie wirklich geben: USB-Sticks mit 2 TByte Fassungsvermögen. Bislang tauchten solche Angebote zwar immer mal wieder bei eBay & Co. auf, sie erwiesen sich jedoch regelmäßig als Fälschung.

Der Kingston DataTraveler Ultimate Generation Terabyte hingegen dürfte die versprochenen Kapazitäten von 1 oder 2 TByte auch liefern. Zur maximalen Übertragungsgeschwindigkeit hat sich Kingston nicht geäußert, der Stick arbeitet jedoch noch mit dem üblichen USB 3.0.

Zum Anschluss dient ein USB-A-Stecker; vielleicht braucht man aber auch noch ein kurzes Verlängerungskabel: Mit seinen Maßen von 72 mm × 27 mm × 21 mm dürfte er sonst einige andere Ports am PC verdecken.

Der auch als DataTraveler Ultimate GT bezeichnete Stick soll im Februar erhältlich sein, Preise hat das Unternehmen noch nicht genannt.

SanDisk Extreme Pro: USB-Stick mit SSD-Geschwindigkeit

SanDisk setzt hingegen nicht auf Kapazität, sondern auf Geschwindigkeit: Das SanDisk Extreme PRO Solid State Flash-Laufwerk speichert nur 256 GByte, setzt aber mit einer Lesegeschwindigkeit von maximal 420 MByte/s und einer Schreibgeschwindigkeit von 380 MByte/s neue Maßstäbe für USB-Sticks.

Ende Januar soll der Stick erhältlich sein, in den USA ruft SanDisk dafür 180 US-Dollar auf. In Deutschland soll der Stick 151 Euro kosten. (ll)

Anzeige
Anzeige