Menü

Ubuntu 11.04 mit Unity-Desktop und Libre Office

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 335 Beiträge
Von

Pünktlich zum angekündigten Release-Termin hat Canonical heute Ubuntu 11.04 veröffentlicht. Nach Ubuntu 10.04 mit Long-Term-Support (LTS) und dem ebenfalls auf maximale Stabilität ausgerichteten Ubuntu 10.10 erproben die Ubuntu-Entwickler mit der Version 11.04 neue Techniken.

Die wichtigste Neuerung von Ubuntu 11.04 ist die Einführung des ehemaligen Netbook-Desktops Unity als Standard-Desktop für alle Geräte. Dies führte schon kurz nach der Ankündigung von Mark Shuttleworth Ende Oktober 2010 zu einiger Aufregung in der Ubuntu Community. Dennoch hielt Canonical an der ursprünglichen Planung fest. Eine weitere augenfällige Änderung ist der Wechsel von OpenOffice zu Libre Office, dessen Entwicklung Canonical offiziell unterstützt.

Siehe dazu auch:

(mid)