Menü

Ubuntu 11.10 wird ein verträumtes Ozelot

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 336 Beiträge
Von

Ubuntu-Sponsor Mark Shuttleworth hat den Namen der übernächsten Version der Linux-Distribution verkündet: Ubuntu 11.10 soll Oneiric Ocelot heißen. Oneiric bedeutet eigentlich traumartig, Shuttleworth möchte es aber im Sinne von "dreamy" verstanden wissen, und so wird zu deutsch ein verträumtes Ozelot daraus. Ubuntu 11.10 soll im Oktober 2011 erscheinen.

Derzeit arbeiten die Entwickler mit Hochdruck an Ubuntu 11.04 (Natty Narwhal), dessen letzte Alpha-Version vor wenigen Tagen erschienen ist. Ubuntu 11.04 soll am 28. April erscheinen und wird als wichtigste Neuerung den Ubuntu-eigenen Unity-Desktop mitbringen.

Ubuntu pflegt bereits seit der ersten Version 4.10 Codenamen, die alliterierend ein Adjektiv mit einem Tiernamen verbinden. Seit Ubuntu 6.06 (Dapper Drake) folgen die Anfangsbuchstaben dem Alphabet.

Version erschienen im Codename
4.10 Oktober 2004 Warty Warthog (warziges Warzenschwein)
5.04 April 2005 Hoary Hedgehog (altersgrauer Igel)
5.10 Oktober 2005 Breezy Badger (windiger Dachs)
6.06 LTS* Juni 2006 Dapper Drake (adretter Erpel)
6.10 Oktober 2006 Edgy Eft (nervöser Molch)
7.04 April 2007 Feisty Fawn (lebhaftes Kitz)
7.10 Oktober 2010 Gutsy Gibbon (mutiger Gibbon)
8.04 LTS* April 2008 Hardy Heron (robuster Reiher)
8.10 Oktober 2008 Intrepid Ibex (furchtloser Steinbock)
9.04 April 2009 Jaunty Jackalope (etwa: wackerer Wolpertinger)
9.10 Oktober 2009 Karmic Koala (Karma-Koala)
10.04 LTS* April 2010 Lucid Lync (leuchtender Luchs)
10.10 Oktober 2010 Maverick Meerkat (rebellisches Erdmännchen)
11.04 April 2011 Natty Narwhal (netter Narwal)
11.10 Oktober 2011 Oneiric Ocelot (verträumtes Ozelot)

(odi)