Menü

Ubuntu 13.04 ist fertig

Von
vorlesen Drucken

Die Ubuntu-Entwickler haben die Version 13.04 der Linux-Distribution veröffentlicht. "Raring Ringtail", so der Codename, verwendet den Linux-Kernel 3.8 und bringt mit LibreOffice 4.0, Firefox 20 und Thunderbird 17.0.5 aktuelle Anwendungen mit. Der Unity-Desktop bringt in der neuen Version 7 vor allem kleinere Verbesserungen wie eine tippfehlertolerante Suche im Dash. Zu den offiziellen Ubuntu-Versionen ist eine Variante mit Gnome-3-Desktop hinzugekommen.

Mit der Version 13.04 haben die Entwickler das Supportmodell von Ubuntu geändert. Die alle zwei Jahre erscheinenden LTS-Versionen – aktuell ist Ubuntu 12.04 LTS – werden nach wie für fünf Jahre mit Updates versorgt, die halbjährlichen Zwischen-Releases erhalten jedoch nur noch neun statt wie zuvor 18 Monate Support. Ubuntu-Anwender müssen sich daher jetzt entscheiden, ob sie in Zukunft jedes halbjährliche Ubuntu-Update mitnehmen wollen oder sich auf die LTS-Versionen alle zwei Jahre beschränken. (odi)

Anzeige
Anzeige