Menü

Ubuntu-Phones und -Tablets kommen noch dieses Jahr

Laut Ubuntu-Mäzen Mark Shuttleworth sollen im dritten Quartal 2014 sowohl Smartphones als auch Tablets mit Ubuntu auf den Markt kommen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 105 Beiträge
Von

Ubuntu für Tablets auf einem Nexus 7.

Allmählich nimmt Ubuntu auf Tablets und Smartphones Gestalt an: Laut Ubuntu-Mäzen Mark Shuttleworth sollen im dritten Quartal 2014 sowohl Smartphones als auch Tablets mit Ubuntu auf den Markt kommen. Ubuntu-Smartphones von bq und Meizu hatte Canonical bereits vor dem Mobile World Congress im Februar für dieses Jahr angekündigt; jetzt hat Shuttleworth ergänzt, dass gleichzeitig auch Tablets mit Ubuntu verfügbar werden sollen.

Mit der Fertigstellung von Ubuntu 14.04 im April soll auch die Spezifikation für Ubuntu-Tablets stehen. Die geplante Konvergenz zwischen der Desktop- und der Mobilversion von Ubuntu Linux ist allerdings auf später verschoben: Ubuntu 14.04 LTS wird auf dem Desktop standardmäßig noch den Desktop Unity 7 und das X Window System nutzen, während die mobilen Ubuntu-Varianten bereits Unity 8 und den von Canonical entwickelten Display-Server Mir verwenden.

Shuttleworth ist zuversichtlich, dass zum Start von Ubuntu auf Mobilgeräten die 50 Top-Apps verfügbar sein werden – Unternehmen wie Evernote und Grooveshark seien bereits mit im Boot. Etliche Apps – die meisten davon allerdings Web-Apps – sind bereits im Ubuntu App Store verfügbar. Mit dem Ubuntu-SDK soll es einfach möglich sein, Apps zu entwickeln, die gleichermaßen auf Smartphones, Tablets und Desktop-Systemen laufen. (odi)