Menü

Übernahme von Drillisch beschert United Internet erfolgreiches Geschäftsjahr

Ein gutes Geschäft hat der Internet-Provider United Internet im vergangenen Jahr gemacht. Umsatz und Gewinne stiegen deutlich – auch wegen der Übernahme des Mobilfunkanbieters Drillisch.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Übernahme von Drillisch beschert United Internet erfolgreiches Geschäftsjahr

(Bild: United Internet)

Der Internetdienstleister United Internet hat im abgelaufenen Jahr seinen Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Dazu beigetragen hat seit September auch der übernommene Mobilfunkanbieter Drillisch. Auch der Abkauf des Webhosting-Anbieters Strato von der Deutschen Telekom habe sich positiv auf das Gesamtergebnis ausgewirkt. Der Umsatz legte um 10,5 Prozent auf gut 4 Milliarden Euro zu, wie United Internet am späten Mittwochabend mitteilte. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte um mehr als 17 Prozent auf 980 Millionen Euro. Drillisch legte beim Umsatz sogar um fast 16 Prozent auf knapp 3 Milliarden Euro und beim bereinigten Ebitda um mehr als ein Drittel auf 532 Millionen Euro zu.

Beim Blick auf das laufende Jahr rechnet United Internet mit einem Anstieg des Umsatzes auf 5,2 Milliarden Euro und des Ebitda auf 1,2 Milliarden Euro. Der Mobilfunker selbst erwartet 3,7 Milliarden Euro bei den Erlösen und 750 Millionen Euro beim Ebitda.

Trotz des größeren Erfolges 2017 kürzt Drillisch die Dividende. Diese soll von 1,80 auf 1,60 Euro je Anteilschein sinken. United Internet hingegen will statt 80 nun 85 Cent je Aktie auf den Tisch legen. Anleger reagierten entspannt auf die Neuigkeiten. Im nachbörslichen Handel reagierten die Aktienkurse beider Unternehmen kaum.

(olb)

Anzeige