Menü
Update

Vodafone: Überregionale Störung im Mobilfunk

Bei Vodafone gibt es derzeit offenbar bundesweit eine Störung im Mobilfunknetz. Inzwischen ist sie dem Unternehmen zufolge bereits wieder behoben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 33 Beiträge
SIM-Karte von Vodafone

(Bild: dpa, Martin Gerten/Archiv)

Im Mobilfunknetz von Vodafone gibt es bereits seit mehreren Stunden überregional Probleme mit ein- und abgehenden Telefonaten. Das hat ein Vertreter des Unternehmens im Support-Forum eingestanden und auch der Support auf Twitter verweist Nutzer aus allen Teilen der Republik auf den Hinweis.

An der Behebung der Störung wird demnach bereits gearbeitet. Betroffen sind Vodafone zufolge die Netzmodi 2G (GSM/GPRS/EDGE), 3G (UMTS) und 4G (LTE).

Als eine Möglichkeit für betroffene Nutzer erklären die Mitarbeiter, dass sie eine manuelle Netzwahl ausprobieren können. Dann sollten sie sich bei einem Fremdanbieter einzuwählen versuchen und nach der Fehlermeldung direkt wieder zu Vodafone wechseln. "Dann funktioniert teilweise 3G".

[Update 09.08.2018 – 10:30 Uhr] Inzwischen haben Techniker die Störung laut einem Sprecher von Vodafone bereits wieder behoben. Sie habe auch nur ungefähr 20 bis 30 Minuten angehalten und theoretisch maximal 12.000 Kunden betroffen. (mho)

Anzeige